Circular Economy: Potenziale und Grenzen für Produkt- und Geschäftsmodellinnovation


INHALT
Circular Economy ist ein Wirtschaftssystem, in dem Produkte und Dienstleistungen in geschlossenen Kreisläufen oder "Zyklen" gehandelt werden. Sie führt den Lebenszyklusansatz fort und hat das Ziel, den Nutzen und Wert aller Produkte, Teile und Materialien stets auf einem möglichst hohen Standard zu halten, damit diese repariert, aufgearbeitet und wiederverwendet werden können anstatt entsorgt werden. Um als Unternehmen die Circular Economy erfolgreich als Innovationsstrategie zu nutzen, sind zahlreiche Veränderungen auf den Ebenen Produkt-Design, Produkt-Service-System und Geschäftsmodell anzugehen.
 
AUFGABENSTELLUNG
Im Rahmen der Bachelorarbeit sollen Potenziale und Grenzen der Circular Economy untersucht werden und folgende Aspekte herausgearbeitet werden:
  • Aufarbeitung der Literatur zum Thema Circular Economy (Kreislaufwirtschaft): Konzept und Grenzen
  • Beschreibung von Produkt- und Geschäftsinnovation
  • Identifizierung von Potenziale und Grenzen für Produkt- und Geschäftsinnovation
  • Handlungsempfehlungen


Status der Arbeit:Ausgeschrieben
Schwerpunktbereich:Nachhaltigkeitsmanagement
Gewünschter Beginn:ab sofort
Gewünschte Studienr.:Alle

Betreuer(in):Milan Topic
Telefon:03842 402 6003
e-Mail:milan.topic@unileoben.ac.at

[ Zurück ]